Goethe-Gesellschaft Hamburg e. V. Ortsvereinigung der Goethe-Gesellschaft in Weimar
Willkommen auf den Seiten der Goethe-Gesellschaft Hamburg!
Die Goethe-Gesellschaft Hamburg ist eine der größeren deutschen Ortsvereinigungen der internationalen Goethe-Gesellschaft in Weimar. [Der aktuelle NEWSLETTER (September 2019) der Goethe-Gesellschaft Weimar HIER] Wir sind Freunde klassischer und moderner Literatur und ein Aktivposten im reichhaltigen Hamburger Kulturleben. Wenn Goethe Mephisto im Faust auch sagen lässt ”Wie man nach Norden weiter kommt, da nehmen Rus und Hexen zu” und Goethes Verbindung zu Hamburg ansonsten hauptsächlich kulinarischer Natur war (er ließ sich gerne Delikatessen aus Hamburg schicken), kann uns all dies - hanseatisch aufgeschlossen wie wir nun einmal sind - nicht davon abhalten, sein umfangreiches und vielfältiges Werk durch interessante Vorträge und Rezitationen, Veröffentlichungen, Exkursionen und Studienreisen zu erschließen. Auf diese Weise ergeben sich Einsichten in literarische, geistesgeschichtliche und historische Zusammenhänge, die Basis nachfolgender literarischer Werke bis in die Gegenwart sind. So stehen keinesfalls ausschließlich Goethe und seine Zeit im Fokus unserer Aktivitäten, sondern auch andere Dichter der Vergangenheit; vor allem auch zeitgenössische Schriftsteller und ihre Werke werden diskutiert. Zu Gast bei uns waren u.a.: Siegfried Lenz, Reiner Kunze, Walter Kempowski, Sigrid Damm, Volker Braun, um nur einige zu nennen. Unser Angebot richtet sich an alle, die Freude an Literatur haben und am Hamburger Kulturleben aktiv teilnehmen wollen, besonders auch an Autoren, Lehrende und Lernende.
Unsere Veranstaltungen finden überwiegend statt im Warburg-Haus (Bibliothekssaal) Heilwigstraße 116 20249 Hamburg
In Goethes Haus Am Frauenplan
„Am Frauenplan“: Goethes Wohnhaus, Garten
Auf Goethes und Luthers Spuren Eisleben, Wittenberg, Dessau, Wörlitz, Torgau, Magdeburg 11. - 15. September 2019 Leitung: Ehepaar Flechsig
Reisen mit der Goethegesellschaft Hamburg
Mittwoch, 11.Dezember 2019, 19.00 Uhr Warburghaus Volker Wolter, Hamburg: „Habent sua fata libelli“ Vom Schicksal einzelner Bücher. Bericht eines Bibliophilen
Exlibris, Bibliotheksstempel, Marginalien, Widmungen und die Makulatur eines Buchrückens, der sich wie ein Palimpsest liest: Man kann dem einzelnen Buchexemplar mehr ablauschen als nur den gedruckten Inhalt. Am Beispiel zahlreicher Originale aus dem 13. bis 20. Jahrhundert zeigt Volker Wolter, welche „Schicksale“ ein Bibliophiler zwischen zwei Buchdeckeln ent- decken kann. Der Vortrag ist verbunden mit einer kleinen Ausstellung.
___________________________________________
Mittwoch, 15.Januar 2020, 19.00 Uhr Warburghaus Prof. Albert Meier, Kiel: Was die Welt im Innersten zusammenhält Johann Wolfgang von Goethe: Faust I/II ________________________________________
Mitgliederversammlung Mittwoch, 19.Februar 2020, 17.00 Uhr Warburghaus
___________________________________
Mittwoch, 19.Februar 2020, 19.00 Uhr Warburghaus Prof. Wolfgang Bunzel, Frankfurt/Main: Letzte Liebe - Das unbekannte Briefbuch der Bettine v. Arnim
Wolfgang Bunzel hat ein unbekanntes Werk aus der Feder Bettine von Arnims herausgegeben: Wir lesen die faszinierende Korrespondenz zwischen der "Grande Dame der Romantik" und ihrer »letzten Liebe« , dem 32 Jahre jüngeren Jura-Studenten Julius Döring: eine unerhörte, einzigartige Briefliebschaft der Romantik. _________________________________
Mittwoch, 25.März 2020, 19.00 Uhr Warburghaus Prof. Annelore Engel, Hamburg: Russische Dichter und Goethe Versuch einer Aneignung _________________________________
Mittwoch, 22.April 2020, 19.00 Uhr Warburghaus Peter Bieringer, Hamburg, liest aus „Dichtung und Wahrheit“
Mittwoch, 10.Juni 2020, 19.00 Uhr Warburghaus Helmut Flechsig: Vorstellung von vier Neuerscheinungen auf dem Büchermarkt
____________________________________________________________________________________________________________________________
_________________________________
___________________________________
Mittwoch, 27.Mai 2020, 19.00 Uhr Warburghaus Dr. Manfred Osten, Bonn: Goethe - der Konfuzius von Weimar
Rückblick:
Demnächst schreiben wir eine Reise für den Herbst 2020 aus!
Einige Foto-Impressionen von der Reise:
Im Gotischen Haus in Wörlitz. Goethe bewunderte die Glasfenster
Im Hörsaal des Augusteums in Wittenberg
Vor dem Luther-Haus in Wittenberg
Goethegesellsc haft vor dem Bauhaus in Dessau
Fragment einer Bibel - Handschrift, England um 1290
Exemplar aus der untergegangenen Lese- und Redehalle deutscher Studenten, Prag
Exlibris des österreichischen Bibliophilen Joseph Bonaventura Holzinger (1836 - 1912)
Rechts: „Faust“ Klassik-Seminar der Goethegesellschaft Hamburg im Warburghaus, 15./16.November 2019
Oben: „Heine“ Veranstaltung der Goethegesellschaft Hamburg im Warburghaus, 2017
Die Schlosskirche in Wittenberg
Vor der Schlosskirche
Lucas Cranach in den Cranach-Höfen Wittenberg
Wittenberg bei Nacht
Die Goethegesellschaft vor dem Torgauer Tor
Willkommen auf den Seiten der Goethe-Gesellschaft Hamburg!
Die Goethe-Gesellschaft Hamburg ist eine der größeren deutschen Ortsvereinigungen der internationalen Goethe- Gesellschaft in Weimar. [Der aktuelle NEWSLETTER (September 2019) der Goethe- Gesellschaft Weimar HIER] Wir sind Freunde klassischer und moderner Literatur und ein Aktivposten im reichhaltigen Hamburger Kulturleben. Wenn Goethe Mephisto im Faust auch sagen lässt ”Wie man nach Norden weiter kommt, da nehmen Rus und Hexen zu” und Goethes Verbindung zu Hamburg ansonsten hauptsächlich kulinarischer Natur war (er ließ sich gerne Delikatessen aus Hamburg schicken), kann uns all dies - hanseatisch aufgeschlossen wie wir nun einmal sind - nicht davon abhalten, sein umfangreiches und vielfältiges Werk durch interessante Vorträge und Rezitationen, Veröffentlichungen, Exkursionen und Studienreisen zu erschließen. Auf diese Weise ergeben sich Einsichten in literarische, geistesgeschichtliche und historische Zusammenhänge, die Basis nachfolgender literarischer Werke bis in die Gegenwart sind. So stehen keinesfalls ausschließlich Goethe und seine Zeit im Fokus unserer Aktivitäten, sondern auch andere Dichter der Vergangenheit; vor allem auch zeitgenössische Schriftsteller und ihre Werke werden diskutiert. Zu Gast bei uns waren u.a.: Siegfried Lenz, Reiner Kunze, Walter Kempowski, Sigrid Damm, Volker Braun, um nur einige zu nennen. Unser Angebot richtet sich an alle, die Freude an Literatur haben und am Hamburger Kulturleben aktiv teilnehmen wollen, besonders auch an Autoren, Lehrende und Lernende.
Unsere Veranstaltungen finden überwiegend statt im Warburg-Haus (Bibliothekssaal) Heilwigstraße 116 20249 Hamburg
Vortrag Prof. Singh, 22.3.2017: Über Deutschland. Heinrich Heines „Wintermärchen“
„Am Frauenplan“: Goethes Wohnhaus, Garten
Reisen mit der Goethegesellschaft Hamburg
Auf Goethes und Luthers Spuren Eisleben, Wittenberg, Dessau, Wörlitz, Torgau, Magdeburg 11. - 15. September 2019 Leitung: Ehepaar Flechsig
Goethe-Gesellschaft Hamburg e.V. Ortsvereinigung der Goethe-Gesellschaft in Weimar
Mittwoch, 11.Dezember 2019, 19.00 Uhr Warburghaus Volker Wolter, Hamburg: „Habent sua fata libelli“ Vom Schicksal einzelner Bücher. Bericht eines Bibliophilen
Mittwoch, 15.Januar 2020, 19.00 Uhr Warburghaus Prof. Albert Meier, Kiel: Was die Welt im Innersten zusammenhält Johann Wolfgang von Goethe: Faust I/II ________________________________________
Mitgliederversammlung Mittwoch, 19.Februar 2020, 17.00 Uhr Warburghaus Tagesordnung folgt __________________________________________________________________________________
Mittwoch, 19.Februar 2020, 19.00 Uhr Warburghaus Prof. Wolfgang Bunzel, Frankfurt/Main: Letzte Liebe Das unbekannte Briefbuch der Bettine v. Arnim
Wolfgang Bunzel hat ein unbekanntes Werk aus der Feder Bettine von Arnims herausgegeben: Wir lesen die faszinierende Korrespondenz zwischen der "Grande Dame der Romantik" und ihrer »letzten Liebe« , dem 32 Jahre jüngeren Jura-Studenten Julius Döring: eine unerhörte, einzigartige Briefliebschaft der Romantik. _________________________________________________________________________________
Mittwoch, 25.März 2020, 19.00 Uhr Warburghaus Prof. Annelore Engel, Hamburg: Russische Dichter und Goethe Versuch einer Aneignung __________________________________________________________________________________
Mittwoch, 22.April 2020, 19.00 Uhr Warburghaus Peter Bieringer, Hamburg, liest aus „Dichtung und Wahrheit“
Mittwoch, 27.Mai 2020, 19.00 Uhr Warburghaus Dr. Manfred Osten, Bonn: Goethe - der Konfuzius von Weimar
Mittwoch, 10.Juni 2020, 19.00 Uhr Warburghaus Helmut Flechsig: Vorstellung von vier Neuerscheinungen auf dem Büchermarkt _______________________________________________________________________________________________
_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
__________________________________________________________________________
Rückschau:
Die Ausschreibung für unser Reisevorhaben 2020 demnächst hier!
Im Gotischen Haus in Wörlitz. Goethe bewunderte die Glasfenster
Im Hörsaal des Augusteums in Wittenberg
Vor dem Luther-Haus in Wittenberg
Goethegesellschaft vor dem Bauhaus in Dessau
Klassikseminar „Faust“ 15./16.11.2019
_______________________________________
Lucas Cranach Cranach-Höfe Wittenberg
Schlosskirche Wittenberg
Goethegesellschaft vor der Schlosskirche
Exlibris, Bibliotheksstempel, Marginalien, Widmungen und die Makulatur eines Buchrückens, der sich wie ein Palimpsest liest: Der Bibliophile lauscht dem einzelnen Buchexemplar mehr ab als den gedruckten Inhalt. Am Beispiel zahlreicher Originale aus dem 13. bis 20. Jahrhundert zeigt Volker Wolter, welche „Schicksale“ ein Bibliophiler zwischen zwei Buchdeckeln entdecken kann. Der Vortrag ist verbunden mit einer kleinen Ausstellung.
Willkommen auf den Seiten der Goethe-Gesellschaft Hamburg!
Die Goethe-Gesellschaft Hamburg ist eine der größeren deutschen Ortsvereinigungen der internationalen Goethe-Gesellschaft in Weimar. [Der aktuelle NEWSLETTER (September 2019) der Goethe-Gesellschaft Weimar HIER] Wir sind Freunde klassischer und moderner Literatur und ein Aktivposten im reichhaltigen Hamburger Kulturleben. Wenn Goethe Mephisto im Faust auch sagen lässt ”Wie man nach Norden weiter kommt, da nehmen Rus und Hexen zu” und Goethes Verbindung zu Hamburg ansonsten hauptsächlich kulinarischer Natur war (er ließ sich gerne Delikatessen aus Hamburg schicken), kann uns all dies - hanseatisch aufgeschlossen wie wir nun einmal sind - nicht davon abhalten, sein umfangreiches und vielfältiges Werk durch interessante Vorträge und Rezitationen, Veröffentlichungen, Exkursionen und Studienreisen zu erschließen. Auf diese Weise ergeben sich Einsichten in literarische, geistesgeschichtliche und historische Zusammenhänge, die Basis nachfolgender literarischer Werke bis in die Gegenwart sind. So stehen keinesfalls ausschließlich Goethe und seine Zeit im Fokus unserer Aktivitäten, sondern auch andere Dichter der Vergangenheit; vor allem auch zeitgenössische Schriftsteller und ihre Werke werden diskutiert. Zu Gast bei uns waren u.a.: Siegfried Lenz, Reiner Kunze, Walter Kempowski, Sigrid Damm, Volker Braun, um nur einige zu nennen. Unser Angebot richtet sich an alle, die Freude an Literatur haben und am Hamburger Kulturleben aktiv teilnehmen wollen, besonders auch an Autoren, Lehrende und Lernende.
Unsere Veranstaltungen finden überwiegend statt im Warburg-Haus (Bibliothekssaal) Heilwigstraße 116 20249 Hamburg
Im Ilmpark
Am Frauenplan: Garten-Pavillon
Reisen mit der Goethegesellschaft Hamburg
Auf Goethes und Luthers Spuren Eisleben, Wittenberg, Dessau, Wörlitz, Torgau, Magdeburg 11. - 15. September 2019 Leitung: Ehepaar Flechsig
Goethe-Gesellschaft Hamburg e.V. Ortsvereinigung der Goethe-Gesellschaft in Weimar
Mittwoch, 11.Dezember 2019, 19.00 Uhr Warburghaus Volker Wolter, Hamburg: „Habent sua fata libelli“ Vom Schicksal einzelner Bücher. Bericht eines Bibliophilen
Mittwoch, 15.Januar 2020, 19.00 Uhr Warburghaus Prof. Albert Meier, Kiel: Was die Welt im Innersten zusammenhält Johann Wolfgang von Goethe: Faust I/II ________________________________________
Exlibris, Bibliotheksstempel, Marginalien, Widmungen und die Makulatur eines Buchrückens, der sich wie ein Palimpsest liest: Der Bibliophile lauscht dem einzelnen Buchexemplar mehr ab als den gedruckten Inhalt. Am Beispiel zahlreicher Originale aus dem 13. bis 20. Jahrhundert zeigt Volker Wolter, welche „Schicksale“ ein Bibliophiler zwischen zwei Buchdeckeln entdecken kann. Der Vortrag ist verbunden mit einer kleinen Ausstellung. __________________________________
Mitgliederversammlung Mittwoch, 19.Februar 2020, 17.00 Uhr Warburghaus ________________________________________________________________
Mittwoch, 19.Februar 2020, 19.00 Uhr Warburghaus Prof. Wolfgang Bunzel, Frankfurt/Main: Letzte Liebe Das unbekannte Briefbuch der Bettine v. Arnim
Wolfgang Bunzel hat ein unbekanntes Werk aus der Feder Bettine von Arnims herausgegeben: Wir lesen die faszinierende Korrespondenz zwischen der "Grande Dame der Romantik" und ihrer »letzten Liebe«, dem 32 Jahre jüngeren Jura-Studenten Julius Döring: eine unerhörte, einzigartige Briefliebschaft der Romantik. ______________________________________________________________
Mittwoch, 25.März 2020, 19.00 Uhr Warburghaus Prof. Annelore Engel, Hamburg: Russische Dichter und Goethe Versuch einer Aneignung _______________________________
Mittwoch, 22.April 2020, 19.00 Uhr Warburghaus Peter Bieringer, Hamburg, liest aus „Dichtung und Wahrheit!“ ___________________________________________
Mittwoch, 27.Mai 2020, 19.00 Uhr Warburghaus Dr. Manfred Osten, Bonn: Goethe - der Konfuzius von Weimar _____________________________________________________________
Mittwoch, 10.Juni 2020, 19.00 Uhr Warburghaus Helmut Flechsig: Vorstellung von vier Neuerscheinungen auf dem Büchermarkt _______________________________________________
Die Ausschreibung für unser Reisevorhaben 2020 demnächst hier!
Rückschau:
Im Gotischen Haus in Wörlitz. Goethe bewunderte die Glasfenster
Im Hörsaal des Augusteums in Wittenberg
Vor dem Luther-Haus in Wittenberg
Goethegesellschaft vor dem Bauhaus in Dessau
„FAUST“ Klassik-Seminar der Goethegesellschaft Hamburg Warburghaus, November 2019
Lucas Cranach, Cranach-Höfe Wittenberg
Schlosskirche Wittenberg
Goethegesellschaft vor der Schlosskirche
Wittenberg bei Nacht
Goethegesellschaft vor dem Torgauer Schloss